Die Welt ist voller Marken und der Wert dieser Marken ist ausschlaggebend für den Erfolg. Die „best brands“ Studie bewertet und prämiert die Marken und ihre Macher und misst damit auch ihren Unternehmenswert. Gestern wurden die Preisträger bekannt gegeben und während einer Gala in München gefeiert.

2008 ist

  • Canon der Gewinner in der Kategorie „Beste Produktmarke“
  • Sony Ericsson der Sieger in der Kategorie „Beste Wachstumsmarke“
  • Lufthansa errang den ersten Platz in der Kategorie „Beste Unternehmensmarke“

und nun kommen wir zu dem, was die Verfasserin dieses Blogs natürlich am meisten interessiert 😉 der Kategorie „Bestes Automobil in der Luxusklasse bei Entscheidern“

  • The winner is….Aston Martin DB 9


Gestern Abend, bezeichnenderweise der Abend des Valentinstages 14. Feb

ruar 2008 – frei nach dem Motto: Wir lieben LUXUS – wurden diese Marken-Erfolge Deutschlands bei einer exklusiven Gala im Bayerischen Hof in München mit dem „best brands award“ prämiert, der nebenbei auch ein ordentliches Preisgeld beinhaltet…

Ich fahre zwar kein Auto, aber ich lasse mich gerne fahren 😉 daher kann ic

h mich hier nur über neckische Details auslassen, sehr verspielt finde ich zum Beispiel, dass, sobald man den Zündschlüssel ins Schloss steckt, auf einem der Displays das Aston-Martin-Logo aufleuchtet und auf dem anderen die Worte Power, Beauty und Soul aufleuchten.
Keine Frage: Solche Spielereien machen Spaß und fördern sicher die Markenzugehörigkeit.
Wenn man nicht James Bond heißt und das Auto ohne die technischen Wunderwerke eines „Q“ ausgestattet kaufen möchte, beginnt der Basispreis für den DB9 Volante Cabriolet bei unbedeutenden 157.000 Euro,

leider ist das Auto auch erst nach längerer Wartezeit zu haben.
Ob die Beliebtheit des Wagens gar etwas mit James Bond 007, alias Daniel Craig, der in „Casino Royale“mit dem Aston Martin unterwegs war, zu tun hat? 😉

Ähnliche Beiträge