Schon seit langer Zeit ist Breitling für die klassischen Uhrenmodelle bekannt. Nun kommt im Nostalgie-Design die Breitling Chrono-Matic 29 auf den Markt.

Es soll eine Hommage an den Pioniergeist der Epoche der automatischen Uhren sein: Die Chrono-Matic 29.  Sie führt die Gedanken zurück in die Sechziger und Siebziger Jahre, denn der Ursprung dieser Uhrenserie kommt aus dem Jahr 1969. Damals war Breitling einer der ersten die die Uhren mit einer exzentrischen Schwungmasse aufziehen ließen. Ein wichtiger Teil in der Chronologie der Chronografen.

Jetzt wurde das alte Design von Breitling wieder aufgegriffen und bereitet mit einem kantigen Outfit eine schöne Vermischung von damals und heute. Vor allem die Größe erinnert an die Zeiten ohne Micro- oder Digitaltechnolgie. Auch die Schrift ist diejenige von Damals.

Klassisches Uhrendesign von Breitling mit einem Touch Nostalgie: Chrono-Matic 29

Das Gehäuse des Breitling Zeitmessers ist aus Stahl und hat einen Durchmesser von 49 Millimetern. Dabei ist die Uhr bis 30 Metern tiefe Wasserdicht.

Sie hat das COSC-Zertifikat und beinhaltet die Anzeigen der Stunden, Minuten, Sekunden. Zudem kann man das Datum ablesen und es hat sogar einen Rechenschieber. Das Ziffernblatt des Uhrenherstellers ist klassisch schwarz und bronzefarben.

Das Armband steht in den Variationen von Barenia-Leder, Krokodils-Leder oder als geflochtenes Stahlband Aero Classic wählbar. Für die Freunde des Individualismus, gibt es eine limitierte Auflage der Uhr aus 18 karätigem Rotgold. Die Auflage liegt bei 500 Exemplaren.

Die Uhren dieser Firma erhalten ganz oft sehr gute Noten und halten auch für eine lange Zeit

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.