Chanel No. 5 ist nicht nur das meistverkaufte Parfüm, sondern auch das älteste. Bereits sein 1921 gönnen sich Frauen diesen Luxus.

Coco Chanel war zu Beginn der 20er Jahre von den Düften, welche auf dem Markt waren, nicht sonderlich begeistert. Im Gegenteil sogar, sie trug aus Protest gar kein Parfüm, aber weil eine Lady wie sie es eine war, auf einen tollen Duft wertlegt, welcher nicht so eindimensional und kalt wirkte, kreierte sie ihren eigenen Duft.

Chanel No. 5 spiegelte die ganze Weiblichkeit, die Coco Chanel hatte, wieder.

Wie der Edelduft von Guerlain „Shalimar“ wurden hier auf kostbare Zutaten ein hoher Wert gelegt.

Die Hauptingredienz: Ylang-Ylan von den Komoren, Jasmine aus Grasse und Mairosen. Vetiver gibt dem Duft die bekannte harzige, feurige Note; Sandelholz verleiht ihm seine Wärme und Samtigkeit.

Die edelen Stoffe sind entscheidend für die hohe Qualität der Düfte. Bei einem der edelsten Parfüms und zugleich teuersten Duft sind mehr als 15 000 Noten vereint.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.