Luxusgüter kosten nicht nur eine Menge Geld – sie können auch eine Menge Geld einbringen. Diese Erfahrung haben schon zahlreiche Investoren gemacht, die zum richtigen Zeitpunkt in Kunstwerke, edlen Schmuck und Juwelierarbeiten oder auch bestimmte Autos gekauft haben. Alternativ können Sie aber auch mit den Aktien von Luxusgüterherstellern interessante Renditen erzielen – und das keineswegs nur nach einem großen Lotteriegewinn, sondern schon mit deutlich kleineren Beträgen.
Kunstwerk

Auswahl und Zeitpunkt entscheiden

Nach einem plötzlichen Lotteriegewinn oder Geldsegen hängt der Erfolg eines Investments in Luxusgüter in starkem Maße davon ab, was Sie zu welchem Zeitpunkt kaufen. Aber nicht nur Investments, auch Besitzverhältnisse sollten nach einem Lotteriegewinn geklärt werden. Haben Ehegatten (vor oder während der Ehe) nichts anderes vereinbart, gilt ab Eheschließung der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Im Falle einer Scheidung erfolgt dann ein Zugewinnausgleich jenes Vermögens, das bei Eingang des Scheidungsantrags vorliegt (Rechtliches zum Thema finden Sie wie hier beschrieben).

Bei Investments sollten Sie genau differenzieren. Es gibt bei vielen Luxusgütern zyklische Marktschwankungen, die Sie bei Ihren Investitionsentscheidungen nutzen können. Allerdings kann es in bestimmten Fällen auch passieren, dass sich der Markt für bestimmte Luxusgüter aufgrund von Modetrends verändert. So kann beispielsweise eine sehr gefragte Stilrichtung in der Kunst aus dem Fokus der Sammler geraten, wenn sich das Interesse einem anderen Stil oder einem neuen Trend zuwendet. Auch bei Antiquitäten spielen Veränderungen des Geschmacks und der Mode durchaus eine Rolle.

Gibt es einen liquiden Markt?

Ein Punkt, den Sie unbedingt beachten sollten, ist die eigene Expertise. Fragen Sie sich kritisch, wie gut Sie den Markt für ein bestimmtes Luxusgut wirklich kennen und einschätzen können. Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob Sie antike Möbel, chinesisches Porzellan oder Oldtimer hinsichtlich ihres Zustandes und ihres Wertes richtig beurteilen können, sollten Sie nur dann investieren, wenn es auch einen liquiden Markt gibt. Wer über eine hohe Expertise in einem bestimmten Bereich verfügt, kann auch in relativ illiquiden Märkten interessante Investments tätigen. Doch die Risiken dabei sollten nicht unterschätzt werden. Im Zweifelsfall ist es besser, auf solche Luxusgüter auszuweichen, für die es immer einen ausreichend liquiden Markt gibt – zum Beispiel Diamanten.

Als Beimischung durchaus interessant

Eine sorgfältige Auswahl vorausgesetzt, können Luxusgüter durchaus eine interessante Anlageform sein – allerdings eher als Beimischung innerhalb eines größeren Portfolios. Schließlich ist die Wertentwicklung dieser Güter relativ unabhängig vom Auf und Ab an den Börsen. Bedenken Sie aber immer, dass Luxusgüter – ähnlich wie Gold – keine Erträge erwirtschaften. In einigen Fällen, wie etwa bei Oldtimern, können sie sogar mit laufenden Kosten verbunden sein. Der einzige Weg zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Investment führt also über ausreichend hohe Wertsteigerungen.

Bilrechte: Thinkstock, iStock grThirteen

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.