Apple ist Marktführer. Das sollte jedem bewusst sein, dass sich dieser riesige Mulitmediakonzern an die oberste Spitze geboxt hat. Mit dem iPad hat Apple jetzt wieder die Massen in seinen Bann gezogen. Warum, das erzähle ich euch jetzt.

iPad, ndeviltv © Flickr

Das iPad, auf Deutch Pad = Block ist ein Tabletcomputer. Welcher keine externe Tastatur oder Maus hat. Der Computer wird mit Mulittouch bedient. Er reagiert also auf Berührungen. Ähnlich wie das legendäre iPhone, dieser Bergriff ist hierfür durchaus angebracht, da Apple mit nur einem Telefon, nämlich dem iPhone Konzerne wie Nokia, Samsung und Co. ganz easy überholt hat. Auch die Software für das iPad ist dem des iPhones sehr ähnlich.

Mit allerlei Apps wurde das iPad ausgestattet. Und man kann noch viele mehr kaufen. Zig Millionen gibt es davon bereits auf dem Markt, welche alle eine Funktion haben die den ein oder anderen interessieren dürfte. Neben dem Musik- und Videodownload, denn dafür gibt es ja den iPod, dürfte für viele jetz auch die Version des eBooks interessant sein. Bücher werden also ab sofort nicht mehr in der Buchhandlung gekauft, sondern binnen Sekunden im eBookStore heruntergeladen. Dank dem handlichen iPad kann man sich auf die Couch legen oder es sich im Sessel bequem machen und seine aktuellen Bücher direkt verschlingen.

Das iPad hat hautpsächlich die Funktion Videos und Filme anzusehen, sowie Bücher zu lesen und im Internet zu surfen. Für alle weiteren Möglichkeiten gibt es zum Beispiel die MacBooks, welche als beliebteste Laptops der Welt derzeit gehandelt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.