Wer sagt denn, dass Dirndl nur etwas für das Oktoberfest sind? Die Dirndltrends 2019 überzeugen mit Blumenprints, Samtdetails und wunderschönen Farben und sind viel zu schade, um sie nur auf der Münchner Wiesn zu tragen! Hier erfahren Sie, welche Modelle jetzt in Ihren Schrank wandern sollten!

Dirndl mit Blumenprints

Kaum ist der Frühling da, steht uns der Sinn nach süßen Kleidern mit Blumenprint. Was für ein Glück, dass sich in diesem Jahr florale Muster auf sämtlichen Dirndln wiederfinden. Und das Beste: Die verzierten Kleider eignen sich nicht nur für das Oktoberfest. Auch zu Wald- , Frühling- oder anderen Festlichkeiten lassen sich exklusive Dirndlmodelle tragen. Aber aufgepasst! Wer sich in diesem Jahr ein geblümtes Modell zulegen möchte, der sollte beim restlichen Styling lieber auf Zurückhaltung setzen. Ein natürliches Make-up und dezenter Schmuck ergänzen das Kleid perfekt. Strass, Pailletten und Rüschen sind hingegen fehl am Platz.

Dirndl aus Samt

Samt war lange Zeit verpönt. „Zu altbacken“, so die landläufige Meinung. In diesem Jahr haben sich Trachtenhersteller offenbar eines Besseren belehren lassen und überraschen mit jeder Menge toller Entwürfe. Dirndl aus Samt eignen sich besonders an kalten Wiesntagen oder bei Festen in der Weihnachtszeit. Kleiner Tipp: Beim Kauf eines Trachtenkleides mit Samtdetails unbedingt Wert auf eine hochwertige Verarbeitung, gedeckte Farben und ein edles Styling legen. Andernfalls wirkt der Look schnell kitschig.

Dirndl in zarten Pastellnuancen

Mhmm …! Diese Dirndl-Modelle in zarten Pastelltönen machen nicht nur Lust auf Frühling, sondern auch auf Zitronen-, Erdbeer- und Pistaziensorbet. Trachtenmode in Pastelltönen wirkt dezent und romantisch, ohne dabei allzu sehr hervorzustechen. Das Gute an den Pastell-Kleidern: Die zarten Farben lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. Ein Muss für jede Dirndl-Liebhaberin!

Good to know: Rund ums Dirndl

  • Erlaubt ist was gefällt

Klassische Dirnd-Modelle bestehen meist aus Baumwolle oder Leinen. Moderne Varianten werden hauptsächlich aus Wildseide gefertigt. Heute gibt es Trachtenmode in fast allen Farben und Formen. Neben mädchenhaftem Rosa, rassigem Rot und traditionellem Blau sieht man auf der Wiesn und Volksfesten daher inzwischen auch immer häufiger Modelle in knalligem Pink und Türkis.

 

  • Die Schleife und ihre Bedeutung

Zu jeder Dirndlschürze gehört auch eine Schleife. Doch Schleife ist nicht gleich Schleife. Ganz im Gegenteil. Die Art, wie diese getragen wird, kann einiges über den Beziehungsstatus der Trägerin aussagen und sollte daher stets an der richtigen Stelle sitzen.

Schleife vorne: Jungfrau

Schleife links: Single

Schleife rechts: Vergeben

Schleife hinten: Witwe oder (Wiesn-)Bedienung

Übrigens: Für die Lederhosen der Männer gibt es keine Tragehinweise.

 

Bildnachweis: Pixabay, taste, 1979268, 089photoshootings

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.