Das Hotel im Wasserturm gehört definitiv zu den unkonventionellsten und gleichzeitig zu den luxuriösesten Hotels in Köln. Allein das ungewöhnliche Bauwerk macht jede Übernachtung zu etwas ganz Besonderem, das exklusive Ambiente und der Service tun ihr Übriges.

Mit dem Hotel im Wasserturm bietet Köln seinen Besuchern eine Herberge der ganze besonderen Art. Der ungewöhnliche Bau verbindet ein strenges Äußeres mit einer stilvollen Inneneinrichtung, sodass hier zwei Welten aufeinander treffen. Während sich der Turm nach außen hin uneinnehmbar zeigt und wie eine Festung inmitten der Stadt anmutet, erstrahlt das Hotel in seinem Inneren in eleganter Moderne. Dem begrenzten Platz geschuldet kann das Hotel im Wasserturm im Vergleich zu anderen Luxushotels nur wenige Gäste gleichzeitig beherbergen, doch gerade dieser Umstand steigert seine Exklusivität noch einmal.

Kölner Hotel im Wasserturm: Ungewöhnliches Ambiente

Es gibt schon allerhand ungewöhnliche Hotels auf der Welt: Ob man nun in einem Baumhaus, einem Iglu, in einem Gefängnis oder in einer Höhle nächtigen möchte – Urlauber wollen immer wieder etwas Neues ausprobieren, und unkonventionelle Herbergen auf der ganzen Welt erfüllen diesen Wunsch. Sogar in der Welt der Luxus-Verwöhnten hält dieser Trend Einzug, da kommen ungewöhnliche Hotels wie jenes im Kölner Wasserturm genau richtig. Hier kann man ein einzigartiges Ambiente genießen, ohne auf seinen gewohnten Standard verzichten zu müssen. Genau das Richtige für verwöhnte Abenteurer, also.

Das Luxushotel wurde 1990 eröffnet. Der Bau selbst ist bereits mehr als 130 Jahre alt und seine mächtigen Mauern stehen längst unter Denkmalschutz. Einst war er der größte Wasserturm Europas, heute beherbergt er gut situierte Gäste aus aller Welt. Der französische Innenarchitekt Andrée Putman hat das Design der Räume entworfen und dabei eindeutig Inspiration aus dem des Gebäudes selbst gezogen. Ob sich die Rundung der Mauer wiederholt oder Backsteindekor die Wände schmückt – so elegant die Innenaustattung des Hotels auch ist, passt sie sich doch in gewisser Weise dem architektonischen Stil des Wasserturms an.

Erholung im Hotel im Wasserturm

Neben dem besonderen architektonischen Rahmen bietet das Luxushotel auch ein ausgiebiges Beauty- und Wellness-Programm mit Massagen und Gesichtsbehandlungen sowie der Möglichkeit, im hauseigenen Fitnessraum zu trainieren. Außerdem gehören zwei Restaurants und eine Bar zum Hotel, in denen sich die Gäste auch kulinarisch verwöhnen lassen können. Im Restaurant „La Vision“ beispielsweise kann man die Delikatessen des Hauses probieren und gleichzeitig den Blick von der Dachterrasse über die Dächer der Stadt schweifen lassen. Der „Private Dining Room“ bietet gar Ausblick auf den Kölner Dom, den man hier hoch über der Stadt in einem ganz privaten Rahmen genießen kann. So etwas ist wahrer Luxus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.