Der Designer Jean Paul Gaultier zeigte auf der Pariser Modewoche wieder einmal seine Fähigkeit, sich und die Geschichte seines Modehauses auf ironische Weise selbst zu zitieren. In seiner Show konzentrierte er sich hauptsächlich auf den geschickten Einsatz eines bestimmten Accesoires, ließ die Models viel Haut zeigen und versetzte so den einen oder anderen männlichen Zuschauer in Wallung. Außerdem stand der Schmetterling im Vordergrund.

In seiner neuesten Haute-Couture-Show ließ Jean Paul Gaultier ein einziges Accessoire, welches in den verschiedensten Formen vorkam, die Geschichte einer ganzen Kollektion erzählen: ein mit Federn besetzter Kopfschmuck, den vor allem gegen Ende der Vorstellung viele Models auf ihren Häuptern trugen. Hiermit erinnerte er an die große Zeit der Pariser Revue in den goldenen 20er- und 30er Jahren. Modisch prägend für diese Zeit waren vor allem Federboas, lange Satinhandschuhe und glitzernde Höschen. Auch auffälliger Schmuck, Netzstrümpfe und High Heels durften nicht fehlen – und eben oben besagter Kopfschmuck. Eine weitere Parallele zu dieser Zeit zog Gaultier am Ende seiner spektakulären Show mit dem Einsatz des Burlesque-Models Dita von Teese. In einem Schmetterlingskorsett, angeblich inspiriert von einem London-Trip des Designers, schickte er sie auf den Laufsteg. Für viele war sie die perfekte Wahl – verkörpert das Varieté-Girl doch alles, wofür die Revue steht.

Doch nicht nur die Darbietung von Dita von Teese gab der Gaultier-Show einen mysteriösen und verruchten Touch. Mit gefederten Korsetts und Lingerie-Einteilern, auffällig bestickten Roben, Bikerjacken und BHs übertrug der Designer den dunklen French Chic von damals ins Heute – ganz so als würde er mit viel Fantasie die Bühnenoutfits für ein imaginäres Theaterstück über die 20er und 30er Jahre entwerfen.

Das Fachpublikum konnte Gaultier mit seiner aktuellen Kollektion jedoch nicht komplett überzeugen. Zu zahlreich waren ihnen die Anspielungen auf Schmetterlinge – egal ob auf Hüten, Kleidern, Röcken oder eben dem Korsett von Dita von Teese, der modische Fingerzeig auf die Tiere habe teilweise zu überladen gewirkt. Die schönsten Stücke der Kollektion seien wie so oft die einfachsten gewesen.

Video: Youtube Fashion Channel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.