Wie eine Perlenkette liegen die Nordfriesischen Inseln vor der Westküste Schleswig-Holsteins und Dänemarks. Zu den bekanntesten und beliebtesten von ihnen zählt Sylt. Die charakteristisch langgestreckte Insel zwischen Wattenmeer und offener Nordsee ist nicht nur für ihren natürlichen Charme bekannt. Als traditioneller Treffpunkt der Schönen und Reichen bietet sie auch zahlreiche Gelegenheiten zum Luxusshopping in einzigartiger Atmosphäre – und zum stilvollen Genuss im Anschluss.
Kampen auf Sylt

Kampen, das Luxusdörfchen mit Charme und Stil

Vor allem in Kampen, ehemals ein Seefahrer- und Fischerdorf, treffen sich die Schönen, Reichen und Einflussreichen seit Ende des Zweiten Weltkrieges gern, um unter Ihresgleichen und in luxuriöser Umgebung zu entspannen. Zwar sieht man hier immer noch die inseltypischen einfachen Reetdachhäuser und Backsteinbauten. Wer aber hinter die schlichten Fassaden und gemütlichen Vorgärtchen blickt, entdeckt vor allem auf dem Strönwai die internationale Welt des Luxus. Die nördlichste Luxus-Einkaufsmeile der Bundesrepublik gilt gleichzeitig als eine der schönsten: Hinter der stilvoll-charmanten Fassade der schlichten, aber millionenteuren Gebäude verbergen sich Filialen von internationalen und nationalen Luxusmarken ebenso wie die opulenten Auslagen von Juwelieren und noblen Uhrenmarken. Dazwischen laden gemütliche Cafés, Clubs und Restaurants zum Sehen und Gesehenwerden, aber auch zum Entspannen ein – nicht umsonst ist die Straße der Luxusmarken auch als „Whiskymeile“ bekannt.

Shoppingerlebnis (fast) jederzeit

Nach einem leichten Champagnerfrühstück kann die Shoppingtour beginnen: Auf der Kampener Hauptstraße reihen sich die Dependancen von Luxusmarken wie Hermes, Louis Vuitton, Burberry, Bottega Veneta, Gucci aneinander. Nicht nur der Jet-Set gibt sich hier die Ehre, doch er zählt zu den treuesten Kunden der Luxusgeschäfte. Auch zahlreiche Edel-Juweliere sowie international renommierte und begehrte Uhren- und Schmucklabels wie Wempe, Chopard oder Bulgari haben sich in erster Reihe positioniert, um die anspruchsvolle Kundschaft mit ausgesuchten Kostbarkeiten und Besonderheiten zu verwöhnen. Zur Auswahl des neuen Schmuckstücks bleibt den vermögenden Kunden viel Zeit, denn die meisten Boutiquen haben auch sonntags geöffnet – ein kleiner Ausgleich dafür, dass viele Luxus-Shops in den Wintermonaten außerhalb der Saison geschlossen bleiben.

Luxusboutique trifft norddeutsche Lebensart

Nicht umsonst ist Kampen heute Inbegriff für Luxus und Lebensart. Das ehemals bescheidene Dorf, das heute zu den teuersten Pflastern Deutschlands zählt, verbindet schlichte, norddeutsche Lebensart auf ganz eigene Weise mit Luxus und modernem Komfort. Statt gesichts- und seelenlosen Shoppingtempeln bietet das Ziel ein einmaliges Einkaufs- und Urlaubserlebnis in typisch nordfriesischem Ambiente (zum Beispiel auf www.nordseeklar.de eine Ferienunterkunft buchen). So macht Luxusshopping gleich nochmal so viel Spaß!

IMG: Thinkstockphotos, iStock, mb-fotos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.