Stilvoll feiern mit Champagner!

Feinheit, Rasse, Eleganz – ob ein neues Schiff vom Stapel läuft, ein besonderes Stelldichein arrangiert, eine Hochzeit gefeiert oder ein sonstiger besonderer gesellschaftlicher Anlass gefeiert wird: Champagner ist die stilvolle Krönung.
Das einmalige Anbaugebiet, auf dem die Champagnerreben wachsen, ist in hohem Maße an der Qualität dieses wunderbar perlenden Getränks beteiligt.
Viele Hersteller haben schon versucht, ein ‚champagnerartiges‘ Produkt herzustellen und zum Teil erstaunlich gute Schaumweine sind dabei entstanden. Die Klasse des Champagners bleibt bislang jedoch unerreicht.

Für Champagner werden hauptsächlich die drei Rebsorten Pinot Noir oder Pinot Meunier (rote Rebsorten) und Chardonnay (weiße Rebsorte) verwendet. Für den Anbau von Champagnern gelten hohe Qualitätsmaßstäbe. Zum Beispiel ist der Höchstertrag ist pro Hektar begrenzt und kann in schwierigen Jahren sogar unter diesem Maß festgelegt werden. Damit die wertvollen Trauben unversehrt bleiben, werden sie handverlesen.

Der Korken einer Champagnerflasche ist, wie alle Korken, eine zylindrische Form, die typische Pilzform mit ausladendem Ende entsteht erst später. Auf eine mir geheimnisvolle Weise wird der Korken stark komprimiert in den Flaschenhals gepresst und passt sich im Laufe der Zeit dem Flaschenhals an. Da der untere Teil des Korkens mit dem Champagner in Berührung kommt, bleibt er länger elastisch und weitet nach dem lieblichen „Plopp“ beim Öffnen der Flasche wieder auf seinen ursprünglichen Durchmesser.

Etwas besonderes ist der Jahrgangs-Champagner, dieser braucht mehr Zeit zur Reife, die gesetzliche Lagerzeit von drei Jahren wird oft sogar noch bewusst überschritten, um den edlen Perlwein voll ausreifen zu lassen, fünf bis acht Jahre sind keine Seltenheit.
Die Krönung dieser Jahrgangs-Champagner sind die Grand Cru 100 % Blanc de Blancs, die ausschließlich aus Chardonnay-Trauben gewonnen werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.