Wer glaubt, bei Fastfood-Ketten wie Burger King oder McDonalds können man nicht edel und luxuriös essen, wird nun eines Besseren belehrt. Der zur Zeit teuerste Burger wird seit Mittwoch bei Burger King in London angeboten.

Nicht nur Sushi ist teuer 😉 auch Hamburger können stolze Preise erreichen. Dieser Luxus-Hamburger besteht aus japanischem Kobe-Rindfleisch, weißen Trüffeln, gewürzt mit iranischem Safran und kostet die Kleinigkeit von umgerechnet knappen 120 Euro. Allerdings hat die Sache einen Haken, die „Luxus-Frikadelle“ muss telefonisch vorbestellt werden und das Gute an dem Burger ist, neben den Zutaten, dass die Erlöse des Verkaufs an eine wohltätige Organisation für Kinder in London gehen.

Ich mag ja eigentlich kein Fastfood, ich habe immer den Verdacht, dass die Verpackung den gleichen Nährwert, wie die „Klopsbrötchen“ haben – aber das klingt irgendwie so, als könnte es eine interessante Geschmackserfahrung sein …

Der bisherige Weltrekordhalter, was teure Burger betrifft, war ein Bistro in New York, die hatten ein edles „“ mit Trüffeln für rund 80 Euro an – mir war gar nicht bewusst, dass man damit in das Guinness Buch der Rekorde kommen will 😉

Burger King scheint diese Absicht laut der Meldung auch nicht zu haben, aber kann ja noch kommen 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.