Luxus bringt man nicht sofort mit einem alten Kahn in Verbindung. In Indien wird jedoch ein ausrangierter Kahn schonmal in ein luxuriöses Hausboot umgewandelt, und so bietet sich eine ganz neue Möglichkeit, das Land zu bereisen.

Wer Luxus in einem der ärmsten Länder der Welt und noch dazu in einem alten Kahn sucht, kann in Indien tatsächlich fündig werden. Ein geschäftiger Inder hatte die Idee, alte Lastkähne zu modernen Hausbooten auszubauen, und setzt damit einen ganz neuen Trend im Reisegeschäft Indiens. Eine Tour auf dem Hausboot bietet zudem die wohl beste Möglichkeit, den Menschenmassen in Indien auf begrenzte Zeit auszuweichen.

Ein alter Kahn wird zum luxuriösen Hausboot

In Kerala, im Südwesten Indiens, entstand die Idee der Hausboote, welche die Inder „Kettuvallam“ nennen. Man findet sie auf den sogenannten „Backwaters“, welche ein Hunderte Kilometer langes Gewirr von Wasserstraßen darstellen, die hier ein riesiges Gebiet durchziehen. Jahrzehntelang nutzen die Einwohner diese Wasserarme vorrangig für den Lebensmitteltransport und zogen dafür mit bis zu 20 Meter langen Lastkähnen in die Städte. Diese Kähne wurden nun umfunktioniert, mit hölzernen Aufbauten versehen und  zu schwimmenden Unterkünften und Luxushotels gemacht. Es gibt einfachere Modelle auf denen sogar größere Familien mit Kindern Platz finden, aber auch die Luxusvariante kann gebucht werden. Dabei ist neben einem Schlafzimmer für zwei Personen und Klimaanlage auch eine Vier-Mann-Crew inklusive, die für das Wohl der Gäste sorgt.

Luxus-Dinner auf dem Hausboot

Zur Crew gehört natürlich auch ein Schiffs-Koch, der in der Bordküche kulinarische Köstlichkeiten aus frischen Zutaten zaubert, die man dann zusammen mit einem fantastischen Ausblick auf die Backwaters genießen kann. Frisch gefangene Garnelen und die Gewürzvielfalt der indischen Küche machen aus dem Hausboot und ehemaligen Lastkahn ganz schnell ein Gourmet-Restauraunt für Feinschmecker. Ein wahrer Luxus der besonderen Art!

Mit dem Hausboot Indien neu erleben

Es ist wohl die ruhigste Art und Weise, Indien zu erleben. Denn fernab der großen Städte, der überfüllten Straßen und Menschenmassen, erlebt man beim Reisen auf dem Hausboot völlige Ruhe und Entspannung. Zudem bekommt man viel vom Land zu sehen und kommt dem Alltag der Menschen näher als bei herkömmlichen Reisetouren. Vom Boot aus kann man direkt das Leben der Bewohner der vielen Dörfer entlang der Wasserstraßen beobachten, auch wenn man dabei stets in einer distanzierten Zuschauerposition bleibt. Diese Art, am ländlichen Leben Indiens teilzuhaben, zieht jedes Jahr mehr Touristen in das Gebiet und macht Kerala zu einem der beliebtesten Urlaubsziele des Landes.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.