Ein bisschen Wellness sollte sich jeder einmal gönnen. Aber wohin geht man ist für Neueinsteiger in Sachen Spa immer eine große Frage. Selbstverständlich gibt es in jeder größeren Stadt Hotels die Spabereiche anbieten, aber wer an der Grenze zu Polen wohnt und mobil ist kann für wenig Geld Luxuswellnes genießen.

Die Polen sind nicht nur bekannt dafür, dass sie in einem schönen Land leben, sehr gastfreundlich sind und man dort günstig leben kann. Nein vor allem sind die Polen super Dienstleister. Service wird bei dem freundlichen Volk ganz groß geschrieben.

In Stettin gibt es zum Beispiel das „Baltika“. Das Baltika ist ein großer Zentrum für Wellness und Spa. Auch andere Therapien kann man dort buchen.

Es gibt nicht nur eine Vielzahl an verschiedenen Bädern und Saunen. Vor allem die professionellen Massagen und Tagesangebote locken die deutsche Kundschaft.

Wenn man sich zum Beispiel ein entsapanntes Wochenende genießen möchte, hat man eine Autofahrt von ca. zwei Stunden zu überwinden, welche aber eine Leichtigkeit ist, denn man kann die ganze Zeit Autobahn fahren.

Übernachten kann man dann sogar im Radisson SAS, welches vier Sterne hat. Mit dem Partner kann man vorab eine fünfstündige Wellness- und Entspannungstour durch das Spazentrum machen. Neben der Nutzung der Bäder gibt es eine Partnermassage und ein gemeinsames Bad mit Rosenblüten und edelem Champagner.

Das Ganze kostet rund 60 € für beide zusammen und das ist nun wirklich mal ein Schnäppchen im Luxusbereich „Wellness“.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.