Parfümerien findet man viele in Deutschland, aber nur eine wirkliche gute befindet sich in Berlin. Am Hackeschen Markt findet man nicht nur die seltensten Düfte, sonder auch die spannendsten.

exclusive Düfte nur in Berlin © www.flickr.com

Unscheinbar in einer kleinen Nebenstraße versteckt sich das exklusive Geschäft. Um in den Verkaufsraum zu gelangen muss man „unter die Erde“. Ein paar Stufen abwärts öffnet sich eine Welt voll faszinierender Gerüche. Hier findet man nicht nur Parfüm sondern auch edele Seifen.

Eigentlich müsste man meinen dass es auf einer so kleine Fläche extrem nach Parfüm riecht, aber ganz im Gegenteil, der neutrale Duft des Raumes lässt dem Kunden jeden Spielraum die exklusiven Düfte zu erforschen.

Der Geschäftsführer ist nicht nur ein Verkäufer, sondern man merkt im Gespräch sofort seine große Passion zu Parfüm. Er weiß sofort was zu jedem Kunden passt und hat zu jedem Duft eine perfekte Assoziation. Er hat das Talent jede Note des Parfüms in Worte zu fassen. So nennt er nicht oft den Namen des Duftes sondern viel mehr eine passende Umschreibung. Wie zum Beispiel „Eine englische Wiese nach einem Sommerregen“.

Am meisten hat mich der „morbide“ Duft fasziniert. Er erinnerte mich sofort an die Restauration des alten Bauernhauses meiner Familie, eine schöne Zeit, aber geruchlich gesehen nicht im unangenehmen Sinne, denn über dem „morbiden“ Geruch war ein wunderschöner Duft, welcher Lust auf Mehr machte.

Ursprünglich habe ich dieses Geschäft aufgesucht, weil meine Mutter sich ein Parfüm wünschte, dass nur wirklich sehr schwer in Deutschland zu bekommen ist. „Quelques Fleurs„, man nur in Hamburg und in Berlin. Auf jeden Fall eine Adresse bei der man exklusiv beraten wird und Düfte findet die es nur sehr selten zu bekommen gibt.

Ähnliche Beiträge