Endlich mal wieder eine Millionärsmesse 😉 ein kleiner Überblick…

Wie schon mehrfach erwähnt: Millionärs-Messen kommen in Mode, wer’s hat, will sein Geld stilvoll ausgeben und in VIP-Lounges bei
Champagner und Gourmet-Häppchen mit den erworbenen Luxusgütern glänzen. Wie auf Spiegel Online zu sehen ist, hat sich die gerade zu Ende gegangene Millionärs-Messe in Moskau für alle Beteiligten gelohnt 😉

Die wohlhabende Russen findet man laut dem Manager-Magazin zwar auch in Baden-Baden, aber die besagte Luxus-Messe fand in Moskau statt und bot alles, was der Luxusfan begehrt:
Zweihundert Aussteller warteten mit alle möglichen und unmöglichen Luxusaccessoires auf, wie zum Beispiel Schmuck mit massenhaft edlen Juwelen und aus „schwarzem Gold“, grandiose Flügel mit Blattgold-Auflagen, edle Pelze von Designerhand – die man ja in Russland auf jeden Fall brauchen kann 😉 – Antiquitäten, Meißner Porzellan sowie ein Schachspiel aus steinalten Knochen und…und..und

Besonders beeindruckt hat mich persönlich das Millionen-Handy mit einem 120 Karat Diamanten-Dekor von dem Genfer Hersteller Goldvish – es ist ein Einzelstück mit dem klangvollen Namen „Le Million de la Nuit“ und hat Bluetooth, Kamera, MP3-Player und Radio integriert.
Wer jetzt traurig ist, dieses Stück nicht erworben zu haben und vielleicht auch nicht ganz so viel Geld ausgeben will, dem bietet Goldvish auch günstigere Modelle an, aus der Illusion-Serie, die mit 18 Karat Gold verarbeiteten Handys fangen bei 25.600 Dollar an.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.