Es gibt Möbelstücke, die etwas ganz besonderes sind. Entworfen von Designern, die bei ihrer Arbeit eine ganz klare Vision im Kopf hatten. Diese Möbel sind Zeitgeist und Avantgarde, sie treffen den Nerv einer Generation und sind gleichzeitig für die Ewigkeit.
Ein luxuriöses Mobiliar

Echte Klassiker

Designermöbel sind Liebhaberstücke, manchmal schwer zu kriegen, meist nicht ganz günstig. Dafür wird man Sie beneiden, wenn Sie bei Möbeln in zeitlose Qualität investieren. Angefangen bei etwas so simplem wie einem Stuhl. Thonet ist zum Beispiel bekannt für seine Stühle, wie etwa den S 43. Der Freischwinger aus Stahlrohr im Bauhaus-Design passt auch knapp hundert Jahre nach seiner Entstehung noch perfekt in jedes moderne Apartment. Entworfen wurde der Stuhl vom holländischen Architekten Mart Stam, der dabei unter anderem auch von seinem Lehrer Mies van der Rohe unterstützt wurde. Ähnlich begehrt ist die sogenannte Ameise, ein Stuhl der vom dänischen Designer Arne Jacobsen entworfen wurde. 1952 für Fritz Hansen entworfen, zählt die Ameise auch heute noch zu den begehrtesten Designklassikern, mit denen man sein Zuhause schmücken kann. Das Allerbeste an diesem Luxus: Sie können sich tagtäglich aufs Neue daran erfreuen.

Erstklassiges Design ist wahrer Luxus

Ein gutes Beispiel für einen Möbelklassiker sind Chesterfield Sessel und Sofas, hergestellt von Fleming & Howland in England. Die handgefertigten Stücke, größtenteils aus Leder, weisen eine typische Polsterung auf, die man sofort mit dem Begriff Chesterfield verbindet. Ein solches Charaktermöbel wird in jedem Raum zum Hingucker. Bei Möbelstücken zählt eben nicht nur das Äußere. Erst die einwandfreie Handhabung im täglichen Gebrauch macht aus einem Möbel einen Klassiker. Weit über die Optik hinaus muss sich ein Gebrauchsgegenstand bewähren, bevor er vor dem schärfsten Kritiker – dem Käufer – besteht. Deshalb sind Möbelklassiker auch so beliebt: Ganze Generationen von Testern stellen sicher, dass jedes Stück hält was es verspricht. Beim Möbelkauf macht es also Sinn, sowohl auf die Bewertungen anderer Kunden als auch auf die Fähigkeiten der Designer und Hersteller zu achten. Im Internet bieten zahlreiche Shops wie zum Beispiel wohnstation.de eine große Auswahl an Designermöbeln. Hier arbeitet man nur mit Herstellern zusammen, die Wert auf hochwertige Verarbeitung und modernstes Design legen.

Eine gute Investition

Dass Qualität ihren Preis hat ist hinreichend bekannt. Genauso bekannt sollte inzwischen auch die Weisheit sein, dass ein billiges Produkt im Endeffekt teurer werden kann als ein hochwertiges Designerstück. Denn wer möchte sich schon mit minderwertigem Material und schlechter Verarbeitung herumärgern? Wenn Sie sich hingegen Möbelklassiker anschaffen, haben Ihre Enkel auch noch etwas davon.

IMG: virtua73 – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.