Dieser schwarze Trüffel ist einer der Edelsten seiner Sorte und wird aus Italien importiert. Dem Genießer ermöglicht er einen unbeschreiblichen Genuss. Die Rede ist vom Perigordtrüffel.

Am besten ist es, wenn der sofort nach dem Ausgraben verzehrt wird. Da der Trüffel Feuchtigkeit abgibt uns so auch an Gewicht verliert.

Aber auch wenn er eine Woche alt ist, ist er immer noch ein Hochgenuß. Man genießt ihn in Scheiben geschnitten auf Pasta oder Eiergerichten. Auch auf einer Scheibe Brot ist er sehr delikat. Wie man an so einen Trüffel rankommt? Natürlich gibt es extra Delikatessengeschäfte. Aber auch auf dem Großmarkt kann man solche Leckereien finden. Sogar online kann man die kleinen Luxusdelikatessen bestellen.

Natürlich kostet so ein Trüffel eine ganze Menge. Mit 220 € muss man rechnen. Es gibt allerdings noch ein paar Alternativen, welche nicht gleich so den Geldbeutel belasten. Weiße Trüffel, wenn sie frisch sind, sind ebenfalls eine besondere Delikatesse.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.