Wer eine edele Esszimmergarnitur hat legt mit Sicherheit auch großen Wert auf ein schönes Tafelgedeck. Dazu zählen natürlich auch passende Gläser. Römergläser eignen sich nicht nur zum Weintrinken. Nein auch Wasser kann perfekt darin angeboten werden. Auf jeden Fall sollten solch edele Gläser auf keiner luxuriösen Tafel fehlen.

Römergläser werden oft angeboten. Ja es gibt sie sogar sehr oft zu bekommen, aber die wirklich edelen Gläser bestehen aus Bleikristall. Wer es mag sollte welche mit Goldrand oder sogar Platinrand wählen. Römergläser aus Bleikristall wurden unter einer speziellen Schleifung hergestellt. Da der Arbeitsaufwand sehr hoch ist, bestimmt dieser den hohen Preis der schönen Gläser.

Die verschiedenen Farben der Gläser und vor allem der hohe Kelch lassen einen wie einen Fürsten wirken. Also sind diese Gläser wirklich etwas sehr Edeles, das man nur aus der Vitrine holt wenn man ein Dinner veranstaltet.

Gerade im antiken Zustand sind sie einfach zeitlose Klassiker. Wer also demnächst wieder Gäste hat und viel Geld für Trüffelgerichte und edele Wasser ausgibt, der sollte auf gar keinen Fall am Tafelgedeck sparen.

Meines Erachtens nach sollte man nicht nur auf antike Stücke zurückgreifen, denn ansonsten kann es sehr schnell „altbacken“ und vor allem spießig wirken. Wenn man ein Händchen dafür hat sollte man Antikes und Modernes kombinieren, so kommt der Stil nämlich eindeutig rüber. Mit modernem Geschirr von Villeroy & Boch ist man bestimmt auf der sicheren Seite.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.