Kaum ein anderes Land vereint zwei so gegensätzliche Lebensstile wie Russland. So gibt es auf der einen Seite die arme Bevölkerung, die nicht mal genug Geld hat um alle satt zu kriegen und dann sind da auf der anderen Seite die Dollar-Millionäre und Dollar-Milliardäre, die ihr Geld nicht nur mit vollen Händen raus werfen, sondern ihren Luxus auch zeigen.

Russland`s Reiche waren, im Vergleich zu Europa, schon immer diejenigen, die ihren Reichtum extrem nach Außen gezeigt haben. Ob nun die größten und teuersten Yachten, Autos oder Villen, man zeigt gern was man hat, gefragt, aber auch ungefragt. Champagner wird nicht nur einfach getrunken, da wird auch schon mal eine Flasche des teuersten Champagners über den Köpfen der anderen Reichen ausgeschüttet und sich dabei köstlich amüsiert. Prunk und Protz wo man hinschaut.

Russischer Luxus – Arm und Reich fast Tür an Tür

In Russland lebt fast jeder Fünfte unter dem Existenzminimum, dennoch gibt es kaum ein anderes Land, dass so sehr dem Markenwahn verfallen ist wie Russland. So produziert Dolce & Gabbana speziell für den russischen Markt Jeans-Hosen mit einem extra großen Label. In Russland regiert das Geld, aber vor allem wollen diejenigen, die Geld besitzen, es auch allen Anderen zeigen.

Millionärsmesse in Moskau – was kostet die Welt?

In Moskau findet alljährlich eine Millionärsmesse statt, auf der Luxus in allen Variationen gezeigt wird. Ob Privatjets, Luxusyachten, Immobilien oder Juwelen, hier gibt es alles was das Millionärsherz begehrt, oder was man einfach mal kaufen kann, man hat ja schließlich das Geld. Da Russland der am schnellsten wachsende Luxusmarkt der Welt ist, sind auf dieser Luxus-Messe besonders viele Luxus Designer anwesend, vor allem wird italienisches Design von den russischen Millionären geschätzt. Ob man es nun als maßlos übertrieben ansieht oder nicht, sicher ist nur eines, russischer Luxus steht für Dekadenz, Exklusivität und Zeigefreudigkeit.

Ähnliche Beiträge