Der Seidenteppich ist ein besonders teurer Teppich und sozusagen der Ferrari unter den Teppichen”. Bekannte Modedesigner und Stars haben ihre Wohnung  mit Seidenteppichen verschönert.

Die aus Seide handgefertigten Teppiche sind nicht billig. Denn um einen Seidenteppich zu fertigen, braucht es eine längere Zeit. Die wunderschönen und kostbaren Seidenteppiche sind ein ganz besonderes Wohndetail in dem heimischen Wohnzimmer.

Der Seidenteppich ist fast ein traditioneller Design-Klassiker in Europa und ein stilechtes Accessoire in den vier Wänden. Bereits Friedrich II. wusste um die Schönheit der Seidenteppiche und ließ sein Schloss Sans Soucis mit kostbar gefertigten Seidenteppichen ausstatten.

Mit dem symmetrischen Knoten oder Doppelknoten werden die türkischen, feinen Seidenteppiche geknüpft, während die persischen Teppiche mit dem asymmetrischen oder einfachen Knoten geknüpft werden. Der doppelte (symmetrischen) Knoten macht die türkischen Teppiche  haltbarer und robuster als die persischen Teppiche.

In zahlreichen orientalisch anmutenden Mustern und Farben werden die Teppiche gefertigt. Die teure, feine Seide lässt den Raum im luxuriösem Licht erstrahlen. Aller feinste Seide wird zur Knüpfung der Teppiche verwendet. Eine Knüpfdichte ab 1 Million Knoten pro Quadratmeter zeichnet einen guten Seidenteppich aus.

Zum Vergleich: Ein sehr guter Wollteppich verfügt über etwa 250.000 Knoten pro Quadratmeter. Sammlerstücke haben eine noch höhere Knüpfdichte und sind deshalb besonders begehrt. Ein „Haute-Couture“ Teppich der Größe 130*200 cm kostet ca. 11.000 Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.