Wenn die Sommerzeit vor der Tür steht und es draußen sonnig und warm wird, wird auch die Kleidung knapper. Viele Menschen zieht es dann zur Entspannung und Abkühlung ins Schwimmbad, an den See oder an den Strand. Kurvige Frauen haben an dieser Stelle oftmals das Problem, die passende Bademode für ihre Rundungen zu finden, in der sie gut aussehen und sich wohlfühlen. Heutzutage müssen sich Plus-Size-Trägerinnen aber nicht mehr in unattraktiven Badeanzügen verstecken: Trendige und attraktive XL-Bademode macht es möglich!

Die passende Plus-Size-Bademode finden

Unförmige Badeanzüge, die Bauch und Busen einquetschen und verzweifelt versuchen, kleine Problemzonen zu verstecken und es damit noch schlimmer machen: So sah die Bademode für mollige Frauen in der Vergangenheit aus. Kein Wunder, dass es Plus-Size-Trägerinnen oftmals wenig Spaß machte, ins Schwimmbad oder an den Strand zu gehen. Glücklicherweise ist das heute anders: Bademode in großen Größen ist attraktiv, sexy und bietet einen optimalen Tragekomfort. Wer einige Tipps und Tricks bei der Auswahl der Bademode beachtet, kann sich trotz kleiner Pölsterchen wohlfühlen.

Breite Träger helfen bei großer Oberweite

Wer eine größere Oberweite hat, kennt das Problem: Träger von BH, Badeanzug und Bikini schneiden unangenehm in die Schultern ein. In diesem Fall empfiehlt es sich, auf Modelle mit breiten Trägern zurückzugreifen. Diese sind in der Lage, das Gewicht der Brust optimal zu stützen und unangenehmes Einschneiden zu verhindern. Auch Rücken und Schultern werden auf diese Weise entlastet.

Auf den richtigen Schnitt kommt es an

Breite Hüften und ein rundlicher Po lassen sich optimal kaschieren, wenn die Bademode in der jeweiligen Region etwa eine kleine Raffung aufweist. Dadurch wirkt die kleine Problemzone optisch schlanker, und zudem lenken die raffinierten Extras von eventuellen Pölsterchen ab.

Schwarz macht schlank – auch bei Bademode

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Bunte und knallige Farben sind nicht immer vorteilhaft für Plus-Size-Trägerinnen. Das gilt auch für die Bademode. Schwarze oder dunkelblaue Modelle sorgen für eine schlankere Silhouette und tragen nicht so sehr auf. Wer dennoch nicht auf farbige Bikinis und Badeanzüge verzichten möchte, sollte zu Varianten mit schwarzen Seitenteilen greifen, die optisch automatisch schlanker machen.

Tipp: hohe Bikinihöschen auswählen

Auch mit einigen Pfunden zu viel können sich Plus-Size-Trägerinnen durchaus im Bikini sehen lassen. Der Trick: Hoch geschnittene Bikinihöschen mit einer hohen Taille kaschieren Pölsterchen an der Hüfte und am Bauch und lassen die Taille schlanker erscheinen. Richtig ausgewählte modische Badeanzüge und Bikinis für große Größen sorgen für bewundernde Blicke und den absoluten Wohlfühleffekt.

Bildquelle: Pixabay, 2217472, TerriC

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.