Die Marke JURA ist weltweit führend mit ihren Kaffeevollautomaten. Neben dem eigentlichen Sortiment bietet die Firma noch eine Auswahl an handgefertigten Geräten in Sonderedition an. Darunter findet sich ein Modell, welches mit Steinen der Firma Swarowski besetzt ist.

Im Jahr 1931 wurde die Firma JURA in der Schweiz gegründet. Damals umfasste das Sortiment noch eine ganze Bandbreite an Haushaltsgeräten. Heute konzentriert sich die Firma auf Kaffeevollautomaten. Nur um an die Firmentradition zu erinnern, gibt es von JURA noch ein Bügeleisen, einen Toaster im Retrodesign und ein Bretzeleisen zu kaufen.
Zum 75. Firmenjubiläum im Jahr 2006 wurde der Schweizer Tennisspieler Roger Federer zum Markenbotschafter gemacht. Im Sortiment findet sich so auch eine limitierte Sonderreihe, die Roger-Federer-Edition.

Kaffevollatomat: Jura bietet Modelle der Extraklasse

Neben den eigentlichen Modellen gibt es auch einige Sondereditionen, die in Handarbeit gebaut wurden und einfach noch ein bisschen besonderer sind, als der Rest.
So kann der Kunde, der eben das sucht das Modell Impressa Z5 der 2. Generation mit Swaroskisteinen besetzt kaufen. Diese befinden sich am so genannten Rotaryswitch. Außerdem glänzt das Modell mit einer rodiumbeschichteten Aluminiumfront. Damit ist es dann auch weit mehr als ein Kaffeevollautomat. Es ist ein Designobjekt.

Die aktuelle Signature Handcrafted-Kollektion hat daneben noch weitere optisch ansprechende Geräte zu bieten. So kommt das Modell ENA 5 Leder Sports Braun mit lederbezogenen Seitenteilen daher. Hierbei ist auch eine Variante mit rotem Leder erhältlich. Bei beidem besteht der Lederbezug aus hochwertigem, narbenfreiem Leder. Leder dieser Qualität wird auch in Luxuskarossen verbaut. So ein Gerät hat nicht jeder. Das kann sich auch nicht jeder leisten.

Das Geheimnis liegt in der Crema

Natürlich soll so ein Vollautomat nicht nur gut aussehen. Der Genießer will auch einen hervorragend und vor allem frisch gebrühten Kaffee trinken. Dabei ist es gerade der Sinn eines Vollautomaten aus der frisch gemahlenen Bohne einen aromatischen Kaffee zu zubereiten.

JURA- Vollautomaten sind dafür berühmt, dass sie einen hohen Druck beim Brühen erzeugen. Hierdurch werden weniger Bitterstoffe aus dem Kaffee gelöst. Dieser enthält auf diese Art auch weniger Gerbsäuren und Koffein, was den Kaffee generell bekömmlicher macht.

Für den Kenner ist auch eine lang anhaltende Crema wichtig. Es ist nämlich die Crema, die das eigentliche Aroma enthält. Erst mit dem Abkühlen löst sich diese allmählich auf. Zum Glück glänzt auch die Sonderedition der JURA-Vollautomaten mit der bewährten JURA-Technik, sodass sich der Genießer über den Geschmack eines mit einem solchen Kaffeevollautomaten gebrühten Kaffees keine Gedanken machen muss.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.