Zu einem glamourösen Auftritt gehört nicht nur das perfekte Outfit, sondern auch eine gepflegte und gesunde Haarpracht. Besonders die Damenwelt scheut hier weder Kosten noch Mühen. Die richtige Haarpflege sollte nicht unterschätzt werden, denn das Haarstyling wird erst dann perfekt, wenn die Haare regelmäßig mit den richtigen Pflegeprodukten versorgt werden.
Ein Mann wäscht sich das Haar mit Shampoo

Haare richtig waschen

Die Haare sollten vor dem Waschen unbedingt durchgekämmt werden, um Stylingprodukte wie Haarspray oder Haargel zu entfernen. So werden auch direkt kleine Verknotungen gelöst und das Haar kann die Pflege noch viel besser aufnehmen. Zu häufiges Haare waschen sollte aber möglichst vermieden werden. Außerdem darf das Wasser nicht zu heiß sein, denn das lässt die Haare und die Kopfhaut austrocknen.

Die richtige Kombination von Pflegeprodukten

Grundsätzlich sollten Haarpflegeprodukte verwendet werden, die auf den eigenen Haartyp abgestimmt sind. Colorierte Haare sollten daher mit einer Pflegelinie behandelt werden, die speziell für coloriertes Haar gedacht ist. Solche Produkte sorgen dafür, dass die Farbe möglichst lange erhalten bleibt und versorgen das strapazierte Haar mit den passenden Inhaltsstoffen. Besonders umfangreich ist in diesem Zusammenhang zum Beispiel die Pflegeserie von Wella SP. Die Pflegeserien von Wella SP sind speziell auf die Bedürfnisse der verschiedenen Haartypen abgestimmt. So gibt es zum Beispiel Pflegelinien speziell für empfindliche Kopfhaut, gegen Schuppen oder für eine verbesserte Haarstruktur.

Profi-Tipps für schöne Haare

  • Erste Hilfe bei allen Haartypen leistet Volumen-Föhnspray. Es verleiht den Haaren wieder ausreichend Volumen und einen schönen Glanz.
  • Wenn die Haare statisch aufgeladen sind, dann helfen spezielle Hitzeschutz-Sprays und Lotions. Außerdem sollten immer Haarbürsten mit natürlichen Wildschweinborsten verwendet werden, anstelle von Kunststoffbürsten.
  • Wer trotz Pflege einen fettigen Haaransatz hat und keine Zeit mehr hat, die Haare erneut zu waschen, bei dem hilft entweder ein Trockenshampoo oder ganz simpel: Kaltes Wasser am Scheitel entlang laufen lassen. Ansonsten hilft es, ein wenig Haarspray auf eine Haarbürste sprühen und die Haare damit anschließend gut durchbürsten.
  • Spliss: Bei Spliss ist Vorbeugung die beste Maßnahme. Daher sollten die Spitzen unbedingt regelmäßig geschnitten werden, auch dann, wenn man die Haare wachsen lassen möchte. Zudem sollten Feuchtigkeitsmasken einmal pro Woche angewendet werden, sie geben dem Haar Glanz und pflegen es.
  • Im Winter sind die Haare durch die kalten Temperaturen und durch die Heizungsluft besonders gestresst. Für Abhilfe sorgen hier Intensivkuren zum Beispiel von Wella SP.

Bild von: Dream-Emotion – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.