Luxus für die Augen - Brillen der angesagtesten Designer Brillen sind längst nicht mehr nur reine Sehhilfen, sondern wichtige Accessoires, mit denen man ein modisches Statement setzen kann. Das haben auch die Brillen-Designer erkannt, denn Stil auf der Nase wird immer wichtiger. Dabei sind die modernen Brillengestelle 2013 so abwechslungsreich und ausgefallen, dass für jeden Geschmack das passende Modell zu finden ist. Ob Cat-Eye-Brillen, Hornbrillen oder Aluminium- und Titanbrillen – auf dem Brillenmarkt verwöhnen immer mehr interessante Konzepte die Augen.

Nerdbrille mit Schwung

Egal ob es sich um Designerbrillen von Gucci, Michael Kors oder Armani handelt, alle haben eines gemeinsam: Die Nerdbrille. Sie ist immer noch in und aus der Modeszene nicht mehr wegzudenken. Sie ist für die Damenwelt aber nicht mehr klobig, wurde weiblicher gemacht und umschmeichelt nun. Dabei werden die Gestelle der Brillen mit Mustern umspielt und auch das ganze Gestell kann in transparenten Mustern gehalten sein. Für Männer gilt immer noch die klassische Nerdbrille, die aber ebenfalls transparent sein kann. Hersteller wie D&G und Kors beispielsweise lassen dabei vermehrt helle Farben spielen und diese ineinander verlaufen und kreieren somit einen ansprechenden Effekt. Nicht nur bei den Sonnenbrillen sondern auch bei den Korrekturbrillen ist die geschwungene und klassische Form also auch 2013 häufig zu sehen.

Rund und stylisch

Viele Brillendesigner lassen dieses Jahr auch an die typische John Lennon Brille erinnern und bringen kreisrunde Modelle mit breitem Gestell in die Läden. In zarten Tönen gehalten lässt das an eine Zeit erinnern, die ruhig und gelassen war. Großflächige Brillen spielen in diesem Jahr aber ebenso eine große Rolle und sind überwiegend in dunkleren Farben gehalten. Zu den Kuriositäten des Jahres zählen die Fliegerbrillen, die von vorne typisch wie eine Brille aussehen und dann seitlich ihr Design als Schweißerbrille präsentieren. Die Ausstattung ist hierbei in einem schlichten Metalllock und erinnert an Steampunk. Exotisch geht es aber auch bei den dünnen Gestellen mit sehr großen Brillengläsern auf den Markt zu, die von einigen Herstellern auch aus Biokunststoff hergestellt werden.

Vielfältig und lässig

Die Brillenmode präsentiert sich auch dieses Jahr in einem neuen Gewand. Die Verwendung neuer Kunststoffe und das Aufrollen alter Styles sind die zentralen Themen, mit denen sich die Designer auseinander setzen. Bunt soll es ebenfalls immer sein, denn nur so kann sich auf den Sommer gefreut werden.

Bild ist von: Sergejs Rahunoks – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.