Das Amangiri Resort in Utah steht wie kaum ein anderes Luxushotel für Stille und Entspannung. Zwischen staubigen Canyons und einer beeindruckenden, schier unendlichen Wüstenvegetation fühlt man sich als Besucher wie der wohl letzte Mensch der Welt.

Dabei stellt das Amangiri Resort Utah eine architektonische Meisterleistung dar, welche sich kaum besser in die atemberaubende Landschaft der Umgebung einfügen könnte. Auf den ersten Blick etwas kubistisch und futuristisch anmutend wirkt es schnell wie eine natürliche Oase der Ruhe und Gelassenheit. Es entsteht eine Verbindung von natürlicher Schönheit der Umgebung sowie der Meisterleistung menschlicher Kreativität und Schöpfungskraft.

Amangiri Resort Utah: Gewaltiger Komplex aus Sandstein und Beton

Gelegen ist das Resort im dem Südwesten der Vereinigten Staaten. Hier treffen Utah, Colorado, New Mexico und Arizona zusammen und vereinen sich in einer Gegend, welche gemeinhin als „Big Four“ bekannt ist. Der Komplex aus Sandstein und gewachstem Beton ist etwa 25 Minuten von der nächsten Stadt entfernt und so abgelegen, wie es sich ein von Stress geplagter Großstädter nur wünschen kann. Smartphone ausschalten, Laptop zu Hause lassen und entspannen lautet in diesem Luxushotel sicherlich die Devise!

Das Hotel hat 34 Suiten, welche alle einen großartigen Blick auf die umgebende Natur bieten. Selbst bei einem entspannenden Bad hat man einen Ausblick auf die Canyons und die natürlichen Steingebilde der Umgebung. Man ist ganz ungestört, da jede Suite in einem eigenen Bungalow untergebracht ist und über einen privaten Innenhof verfügt. Weiterhin bieten die Suiten eine luxuriöse Einrichtung, welche in natürlichen Farben und einem unauffälligen Design gehalten ist. Insbesondere Leder und Holz spielen beim Interieur eine wichtige Rolle. Der beeindruckende beheizte Pool des Hotels ist um eine Felsklippe angelegt und spiegelt die Verbindung von Mensch und Natur wieder.

Amangiri Resort – Luxus-Hotel der Extraklasse

Der Wellness-Bereich mit seinen 2.322 Quadratmetern bietet alles, was das gestresste Gemüt begehrt. Zahlreiche Verwöhnprogramme wie die Hydrotherapie, Flotation, Massagen oder Hot-Stone-Behandlung werden geboten. Auch traditionelle Heilmethoden amerikanischer Ureinwohner werden hier noch ausgeübt, schließlich handelt es sich beim Standort um eine Gegend mit indianischer Tradition. Auch ein Fitnesscenter sowie eine Sauna steht zur Verfügung.

Abends kann man im Pavillion dinieren und und die untergehende Wüstensonne beobachten. Das moderne Restaurant verfügt über eine offene Küche mit einem Holzherd als ganz besonderer Blickfang sowie einen hauseigenen Weinkeller. Es entsteht ein atemberaubendes Ambiente, welches von einem professionellen Personal abgerundet wird und das Luxushotel als eines der exotischsten und außergewöhnlichsten der Welt kennzeichnet.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.