Ein neues Sofa steht an und damit so viele Entscheidungen. Mit folgenden deutschen Sofa-Herstellern schafft man sich qualitativ hochwertigen Luxus ins Wohnzimmer. Fünf der wichtigsten Marken nun kurz vorgestellt:

Brühl: Die Lebenslangen

Der Polstermöbel-Hersteller Brühl produziert, entwirft und stellt zeitlose Möbel mit einer langen Lebensdauer am Firmensitz im oberfränkischen Bad Steben her. Das Familienunternehmen überzeugt in dritter Generation mit zeitloser, aber innovativer Eleganz. Die hochwertige Verarbeitung der Möbel führt zu einer Haltbarkeit, die seinesgleichen sucht.

http://www.bruehl.com/de

COR: Die Herzlichen

Unter dem Namen COR, lateinisch Herz, fertigt das Unternehmen seit 1955 Klassiker an. Berühmt geworden ist COR 1964 mit „Conseta“, eines der ersten Modulsysteme. Bis heute gilt das einfache wie wertige Prinzip: „Nur das Beste ist genug.“ Damit schafft das Unternehmen funktionale und zeitgemäße Polstermöbel.

http://www.cor.de/

FROMMHOLZ: Die Beständigen

Eine Marke, die Weltkriege überdauerte. In sechster Generation verarbeitet FROMMHOLZ die bewegende Deutsche Geschichte in ihren Möbeln. Der gesellschaftliche Wandel, kulturelle Evolution, industrielle Fortschritt und das Thema der Nachhaltigkeit – all das spiegelt sich über die Jahre in den hochwertigen, handgemachten Polstermöbeln – Made in Germany!

http://www.frommholz.de

Rolf Benz: Der Sympathische

Gemeinsam geborgen oder entspannte Individualität – jeder kann sich auf den Polstermöbeln von Rolf Benz frei entfalten. Klare Linien, moderne Technologie und traditionelles Handwerk schaffen luxuriös-repräsentative Einzigartigkeit. Tragen Sie mit einem Möbel-Stück aus dem deutschen Traditionshaus Ihrer Individualität Rechnung.

http://www.rolf-benz.com

Seefelder: Der Natürliche

Die Seefelder Möbelwerkstätten haben ihren Firmensitz seit 1957 im grünen „Fünf-Seen-Land“ in der Nähe von München. Die Seefelder sind eine Zweigniederlassung der Firma Brühl & Sippold. In der Herstellung von edlen Polstermöbeln liegt der Schwerpunkt der Werkstätten, die überwiegend auf Modulsysteme zurückgreifen. Dabei achtet das Unternehmen bei der Produktion besonders auf Ökologie und Nachhaltigkeit.

http://www.seefelder.com/

Allen diesen vorgestellten Herstellern ist eines gemein: Sie haben sich der deutschen Wertarbeit verpflichtet. Man muss sich nur noch für ein neues Herzstück entscheiden. Wichtig ist, dass man darauf einen Platz zum Wohlfühlen und Entspannen findet. Viel Vergnügen beim Probesitzen!

Image: Kasia Bialasiewicz – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.