Auf den Runways dieser Welt sind seine Models zu Hause. Eine Fashion Week ohne ihn ist unvorstellbar. Der Chefdesigner von Christian Dior lässt sich für die Fashionfreaks immer wieder etwas neues einfallen. Und sind wir mal ehrlich – es wird nie langweilig.

Runway by Art Comments/ www.flickr.com

Haute Couture. Das sind die zwei Wörter welche nicht besser zu John Galliano passen könnten. Der britische Modedesigner lässt sich inspirieren von der Welt, und zwar von der ganz einfachen. Er orieniert seine Kunst der gehobenen Schneiderei an den schlichten und vor allem typischen Stilen der einfachen Leute.

Dieses Jahr hat es ihm der Look der Inuits angetan. Ein einfaches Fischervolk im Norden. Dicke Pelze, Boots aus Leder. Taschen aus groben Leder und breite Gürtel. So lässt der Stardesigner seine Models wintertauglich in Sachen Haute Couture über den Runway stolzieren.

Dazu erhalten die Models strenge Frisuren aus schwarzem Haar mit großen glatten Haarelementen. Das Make-up, so komisch es auch klingen mag besteht als Hauptmerkmal aus der Monobraue. Die Augenbrauen der Models wurden zusammengeschminkt. Aber es sieht alles andere als lächerlich aus. Nein im Gegenteil, der Look der Models weist auf eine natürliche Eleganz, welche hervorragend zu dem dunklen Teint der Models passt.

Wir sind gespannt was die Konkurrenz aus dem Hause Chanel zu bieten hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.