Wer an Urlaub auf Sylt in der Nordsee denkt, denkt meistens auch gleich an Promis, Glamour und hohe Preise. Dabei kann Sylt durchaus auch erschwinglichen Luxus bieten, denn Sylt hat auf jeden Fall mehr als das klassische „sehen und gesehen werden“. Neben endlosen Stränden findet man auf der Nordseeinsel auch reiche Naturvielfalt – und sogar angenehmen Luxus für kleines Geld.
Sylt von oben

Schon bei kleinen Dingen sparen

Westerland gilt als die Hochburg der Nordseeinsel und so ist die Hälfte der Hotelbetten auf der Insel auch hier zu finden. Die Fußgängerzone Strandstraße von Westerland bietet viele Läden und Restaurants – und hier gibt es nicht nur die teuersten Ziele, sondern durchaus auch Bezahlbares. Eine Besonderheit ist die Sylter Welle als Spaßbad und im Sylter Aquarium gibt es auch viel zu entdecken – auch günstig. Wer sich dagegen entscheidet, das Auto mit auf die Insel zu nehmen, kann schon eine Menge Geld sparen, denn die Überfahrt mit dem Autozug ist nicht wirklich preiswert. Wenn das Auto mit soll, lohnt es sich, das sogenannte „DiMiDo“-Angebot zu nutzen und so zum Schnäppchenpreis von aktuell 73 Euro das Auto auf die Insel zu bekommen.

Eine günstige Unterkunft

Die erste Reihe ist am teuersten, das gilt auch für die edle Nordseeinsel. Aber ob das die besten Plätze sind, bleibt dahingestellt. Statt Luxusferienhaus in Westerland kann es auch eine Ferienwohnung im gemütlichen Friesendorf Morsum oder Archsum sein – auf der östlichen Wattseite gelegen und sehr günstig. Die Ferienwohnung in Morsum bietet auch noch ein Watt und ein sehr schönes Kliff vor der Haustür und damit Ziele für Wanderungen. Und statt im Luxusferienhaus dann im Hotel Morsum Kliff Apfelstrudel mit Eis zu moderaten Preisen zu essen, das ist doch echter Luxus? Unterwegs zum Watt in der Nordsee oder anderen Zielen kann man die Insel auch mit dem Bus statt dem eigenen Auto erkunden oder auch Fahrräder leihen.

Sylt geht auch günstig

Wer sich beim Urlaub auf der Nordseeinsel dagegen entscheidet, direkt in Westerland zu wohnen, kann schon bei der Unterkunft im Urlaub eine Menge Geld sparen. Auch die Anreise kann man so fixieren, dass die Autofähre günstiger ist. Und wer ohne Auto auf die Nordseeinsel kommt, kann sie auch preiswert mit Bus oder Fahrrad erkunden.

Bild: MD

Ähnliche Beiträge