Die Luxus-Rikscha „Den-Riki-Sha“ von Maybach wurde vor Kurzem in Los Angeles bei der Design Challenge vorgestellt. Entwickelt wurde das luxuriöse Gefährt von den Designern des Mercedes-Benz Advanced Designs Studios in Tokio.

[youtube zF9lbLd4YLU]

Die elektronisch angetrieben Luxus-Rikscha soll einen neuen Weg für die urbane Mobilität der Zukunft aufzeigen. Die Den-Riki-Sha (DRS) von Maybach bietet modernste Technologie und verbindet dies mit außergewöhnlichem Komfort und höchster Sicherheit.

Luxus-Rikscha von Maybach – Umweltbewusstes Fahren

Die Design Challenge rief weltweite Designstudios von Automobilherstellern dazu auf, Autos mit einem Maximalgewicht von 454 kg zu entwerfen. Weitere Anforderungen für die Entwicklung war die Sicherheit und der Komfort. Zudem solle das Design erstklassig und die Fahreigenschaften gut sein.

Für die Designer von Maybach war dies keine leichte Angelegenheit, da bisher vielmehr die Größe der Fahrzeuge im Vordergrund stand. Aus diesem Grund haben die kreativen Köpfe bei der Den-Riki-Sha europäischen Luxus mit asiatischem Gefühl gepaart und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Schmetterlingskokon auf Rädern – Luxus-Rikscha von Maybach

Man muss schon sagen, dass das Gefährt eine bestechende Optik aufweist, die an einen Schmetterlingskokon erinnert. „Aus einem DNA-Kokon entwickelt sich durch eine komplexe und perfekte Metamorphose ein fertiges Fahrzeug. Organische Intelligenz verbindet sich mit fortschrittlicher biomechanischer Ingenieurskunst. So entsteht eine futuristische Kombination aus ultraleichter Konstruktion und einmalig luxuriösem Exterieur und Interieur“.

Ausstattung

Im Fahrzeugrahmen wurden Kohlefasern und Bio-Verbundstoffe verarbeitet, und die Fenster und Türen sind aus spritzgegossenem Polykarbonat gefertigt. Das schicke Panoramadach hingegen besteht aus flexiblen Bio-Verbundstoffen.

Die DRS von Maybach ist mit zwei 20 kW Elektromotoren ausgestattet, die sich in den Radnaben befinden und die die Fähigkeit haben, sich selbst auszubalancieren. Eine Lithium-Ionen-Batterie im Heck versorgt das Auto mit notwendiger Energie.

Um den Luxus komplett zu machen, befindet sich ein Bordcomputer in der DRS. Und zur Steigerung der Reichweite ist ein Human-Elektro-Hybrid eingebaut, der zusätzliche Pedalkraft ermöglicht.

Große Reisen werden mit der schicken Den-Riki-Sha wohl kaum möglich sein, aber entspannte und stylische Touren durch die Stadt samt Freundinnen (vier Personen haben Platz) allemal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.