München ist eine sehr reiche Stadt, mit viel Highsociety, B & A-Promis – deshalb finden sich auch in München zahlreiche Luxusimmobilien in der Innenstadt und am Stadtrand von München.

Immer mehr Reiche wollen deshalb nach München unter Ihresgleichen ziehen. Der Markt für Luxusimmobilien boomt, trotz Wirtschaftskrise. Die teuersten Villen gibt es in Deutschland in München zu kaufen.

Wer sich eine Immobilie in München kaufen möchte,sollte sich vorher über die besten Lagen und die Preise vorort bei einem Immobilienmakler erkunden. Im Schnitt kostet eine Eigentumswohnung in der Münchener Innenstadt pro Quadratmeter etwa 8500 Euro bis 15.000 Euro, je nach Ausstattung der Luxuswohnungen. Trotz der horrenden Preise ist München für viele Reiche ein attraktiver Lebensort. Besonders beliebt sind die innenstädtischen Viertel wie Maxvorstadt oder Lehel, die derzeit am boomen sind. Denn viele Reiche ziehen von dem Zentrum in das innere der Stadt.

Manche Luxusvillen-Liebhaber machen schnell mal ein paar Millionen locker, wie einst 2007 eine 300 qm Wohnung für 5,5 Millionen Euro verkauft wurde. Die Innenstädte werden für Familien in München unbezahlbar, und ein Umzug in die Vorstadt kann sich preislich lohnen.

Besonders im Süden von München sind die Preise für Luxusimmobilien sehr hoch. Sehr beliebt bei den Reichen ist München-Schwabingen zum Wohnen. Für eine Hausimmobilie muss mindesten 1,5 Millionen bis zu 7 Millionen Euro einberechnet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.