Das Solarboot Turanor befindet sich zur Zeit auf einer Weltumrundung. Ausschließlich durch Sonnenenergie versorgt, brachte das Boot schon über 21.000 km ohne Probleme hinter sich.

[youtube lcbFWo00jM4&feature=related]

Das Solarboot Turanor soll im Rahmen des schweizer Projekts PlanetSolar die Macht der erneuerbaren Energien präsentieren. In wenigen Monaten wird das Solarboot Turanor, das über 30 Meter lang ist, eine Weltumrundung allein auf Basis von Solarenergie absolvieren. Bis jetzt ist schon ein sehr gutes Stück der Reise geschafft, ohne dass Probleme auftauchten.

PlanetSolar: Solarboot Tunranor

Bis jetzt scheint das Projekt vollkommen erfolgreich zu laufen. Expeditionsleiter Raphael Domjan zeigte sich äußerst zufrieden. Denn schon jetzt zeigt das Projekt, zu welchen spektakulären Ausmaß erneuerbare Energien genutzt werden können.

Für das Projekt investierte das schweizer Projektteam jede Menge Zeit und Geld. Für den Bau des nun weltgrößten Solarboots benötigten Sie nämlich 14 Monate und ca. 10 Millionen Euro! Das 31 Meter lange und 15 Meter breite Boot wurde nämlich mit 500 Quadratmetern Photovoltaik Zellen ausgestattet, die für die Aufnahme der Sonnenenergie zuständig sind. Diese Energie wird dann in Lithium-Ionen-Batterien gespeichert, die das Boot sogar ohne Sonne bis zu 3 Tage in Bewegung lassen können. Ansonsten ist der Tunranor mit Kabinen für die Besatzung und einem großen Gemeinschaftsraum ausgestattet.

Das Solarboot startet bereits am 27. September 2010 in Monaco und erreichte bis jetzt schon Etappenziele, wie Las Palmas, Miami, Cancun und die Galapagosinseln. Die ersten 21.000 km sind damit erfolgreich und vollkommen problemlos geschafft. Mitte Mai soll die Reise des weltgrößten Solarboots dann in Australien enden.

Ähnliche Beiträge